MENU NEWS

Evangelische Kirchengemeinde Lassan

Kinderschiff 25. September 2017

Heute sind wir in großer Runde unterwegs... Mit 13 Kindern und 7 Erwachsenen (ein Schlüssel von dem jeder Kindergarten träumt ;o)). Es wird auch etwas eng auf dem Schiff, aber ein paar Stühle finden wir noch.

Wir freuen uns sehr, dass immer neue Kinder den Weg zu uns finden. Auch heute sind zwei neue Gesichter sind unter uns - Oskar aus dem Kindergarten und Ben. Ben ist letztes Jahr konfirmiert worden und macht eine Teamerausbildung. Er ist heute bei uns zum reinschnuppern.

Wir warten auf alle Kinder und spielen dabei. Der 1. sagt "ich sitze..." und rutscht einen Stuhl weiter, der 2. sagt " ...im Grünen..." und rutscht auch, der 3. sagt " ... und denke an (Person, die auf den freien Stuhl kommen soll). Nach einer Aufwärmphase finden die Kinder Gefallen daran und die Zeit vergeht schnell bis alle Kinder da sind.


Pastorin Anne Plagens hat heute das Ruder in der Hand. Nach einem laaangen Lichterlied mit allen holt sie eine große Decke in der sich viele Dinge verstecken. Eine Taufschale, eine Flasche Wasser, ein Kreuz, eine Bibel, ein Tuch, eine Kerze, eine Taufurkunde und und und...
Anne Plagens verrät uns dass es heute um die Taufe geht.

Jedes Kind darf sich nun etwas aussuchen und sagen was es ist und wofür man es bei einer Taufe brauchen kann. Bei einigen Dingen ist es ganz einfach, wie z.B. das Wasser. Aber wozu braucht man eine Taube??


Nicht alle Rätsel werden gleich gelöst, also feiern wir selbst eine Taufe um es uns ganz genau anzuschauen.


Wir brauchen: Jemanden, der getauft wird, Eltern und Taufpaten...
Getauft wird heute Schaf! Eltern von Schaf sind Mirabella und Luca, Paten sind Helma und Greta. Da nun alles klar ist nehmen wir alle Dinge die wir brauchen können (und Schaf natürlich!) und gehen in die Kirche.

Dort stehen Stühle im Kreis um das Taufbecken. Die Taufgesellschaft setzt sich. Alle sind sehr gespannt. Der kleine Pastor hat sich auch schon vorgestellt und führt die Taufe durch. Er begrüßt Schaf, wir singen ein Lied und hören was in der Bibel zur Taufe steht. Ebenso hören wir Schafs Taufspruch, der auch in seiner Urkunde steht. Patentante Greta gießt Wasser die Taufschale und alle Kinder können nun Schaf in einem Gebet etwas zur Taufe wünschen, in dem sie ein kleines Steinchen ins Wasser geben.

Die Eltern mit den Patentanten und Schaf stehen um das Taufbecken, ebenso der Rest der Taufgesellschaft. Und der kleine Pastor beginnt: "Ich taufe dich im Namen des Vaters, des Sohnes... " Alle Kinder sind ganz still und sehen wie Schaf getauft wird.

Die Taufkerze entzündet der Pastor an der Osterkerze, Schaf und seine Eltern dürfen sie mit der Urkunde zusammen nach Hause nehmen.
Anschließend halten wir unsere Hände über Schaf, singen ein Lied und ziehen zurück ins Pfarrhaus, wo wir zusammen mit Kakao und Kuchen ein Festmahl halten.

Nun betrachten wir noch einmal zwei Dinge: die Kerze und die Taube.
Haben wir uns gemerkt wozu die Taube da ist? - Ja, der heilige Geist, der bei der Taufe zum Täufling kommt. Und die Kerze? Ja, sie soll den Täufling an die Taufe erinnern.
Als Belohnung spielen wir noch einmal "Ich sitze - im Grünen - und denke an ... " Das macht allen Kindern und Erwachsenen (!) großen Spaß.
"Herr, wir bitten komm und segne uns..." - leise bitten wir heute um Segen und gehen laut raus zum Spielen bis alle Kinder abgeholt sind.