MENU NEWS

Evangelische Kirchengemeinde Lassan

Kinderschiff - 7. November 2016

Wir kommen zum Kinderschiff und sehen einen großen Tisch zum Malen. Gefaltete weiße Blätter und Buntstifte.... hm .... was kann das sein? Ein Boot? Nein, ein Hut. Und schwupps sind die Blätter auf dem Kopf zum ersten Test. Auch Schriftzüge finden sich auf dem Tisch "Gott ist mein Schutz".
Wir malen bis alle zwölf Kinder da sind.

Zusammen mit Renate Parakenings überlegen wir vor was uns ein Hut schützen kann.... "das wir keinen Sonnenstich bekommen" ... "wenn man keine Mütze auf hat, tut es in den Ohren weh" ... also vor Regen, Sonne und Wind finden wir Schutz.


Auch Gott schützt uns, er ist immer bei uns und hält seine Hände über uns.
Wir singen "Mein Hut, der hat 3 Ecken" machen Bewegungen dazu und probieren mal ein oder zwei Wörter durch die passende Bewegung zu ersetzen. Das beeindruckt die Kinder so, dass sie gar nicht mehr singen und fasziniert zu schauen.


Wie viele Decken brauchen wir, damit alle Kinder darunter Schutz finden??? Eine! Wir probieren es aus... Es klappt. Anschließend stehen uns die Haare zu Berge ;o)

Vor einer Weile haben wir Eicheln für die Jamitzower Tiere gesammelt und dafür Geld bekommen, ebenso wie andere. Das wollen wir jetzt ausgeben! Deswegen sind wir anschließend zum Naturcampingplatz gegangen und haben die Lassaner in Erstaunen versetzt ("Der Kindergarten ist doch aus...?").

Vorbei an der Mühle mit dem neuen Mühlrad, so konnten die Kinder sich ein bisschen bewegen. Im Campertreff haben wir dann "Räuberteller" (Pommes mit Ketschup und Majo) gegessen. Das war lecker! Dafür danken wir Gott mit unserem kleinen Vogel - Gebet.


Alle Kinder werden heute vom Campertreff abgeholt, was wiederum die Eltern in Erstaunen versetzt ....